headerbild konfliktmoderation 01

Methoden: vielseitig, lebendig, lösungsorientiert

Ich arbeite strukturiert, gerne effizient und lasse dabei Raum für Kreativität und unerwartete Lösungen. 

Dabei stehen mir Methoden aus verschiedenen psychologischen "Schulen" und Konzepten zur Verfügung. Denn: meine Arbeitsweise ist inspiriert aus zahlreichen Aus- und Fortbildungen und langjähriger Erfahrung. 

Die folgenden methodischen Zugänge haben sich als sinnvoll und nützlich erwiesen:

Abbildung Methoden

Verhaltensperspektive

Eine Veränderung oder Erweiterung des Verhaltens, bzw. die Umsetzung von Plänen geschieht am besten in kleinen, überschaubaren Schritten und/oder durch das Aufbauen von Gewohnheiten.

Beispiele: Rollenspiele, Umsetzungsaufgaben

Kreative Perspektive

Die kreative Perspektive eröffnet einen intuitiven, spielerischen Zugang und bietet damit oft eine elegante „Abkürzung“ zur Ratio.

Beispiele: Arbeit mit Geschichten und Metaphern, Visualisierung

Biographische Perspektive

Die biographische Perspektive hilft, wenn gegenwärtige Konflikte, Verhaltensmuster oder Arbeitsbeziehungen durch erstarrte, wiederkehrende Muster gekennzeichnet sind.

Beispiele: Lebenslaufbetrachtung, biographische Fragen, Kompetenzbiographie

Kognitive Perspektive

Der kognitive Zugang hilft, störende Grundüberzeugungen („Ich muss perfekt sein“) zu erkennen und in Richtung förderlicher und entlastender Gedanken zu verändern.

Beispiele: Sokratischer Dialog, ABC Analyse

Hypno-Perspektive

Methoden und Konzepte aus der Ericksonschen Hypnotherapie tragen dazu bei, unwillkürliche Prozesse systematisch im Sinne des Klienten zu nutzen. Imaginationen und Geschichten erleichtern den Zugang zu Ressourcen und positiven Erfahrungen.

Beispiele: Geschichten, Imaginationen, Mentaltraining

Systemische Einbettung

Die systemische Perspektive beachtet übergeordnete Systemebenen wie Team, Abteilung und Organisation, ebenso wie Kommunikationsmuster, Wechselwirkungen oder Organisations- und Professionsrollen.

Beispiele: systemische Fragetechniken, Visualisierung sozialer Systeme, Rollenklärung

PEP Logo